ck2019_nl_header
CLASSIX Kempten 2019 - Newsletter 23.08.2019
»Mozart reist« - Brandauer liest Mozart
ck2019_nl20190823
Konzert Mittwoch, 25.09.2019, 20 Uhr: »Mozart reist«
Klaus Maria Brandauer (Rezitation), Sebastian Knauer (Klavier)


Liebe CLASSIX-Freunde!

Klaus Maria Brandauer, der charismatischen Wiener Burgschauspieler, Theaterliebling seit Jahrzehnten, Filmstar in Europa und in Hollywood sowie begnadeten Sprecher, hat gemeinsam mit Sebastian Knauer einen Abend mit Briefen und Musik von Wolfgang Amadé Mozart konzipiert. »Wunderbar, wie uneitel Brandauer den Abend gestaltete«, so die Wiener Opernzeitschrift »Der neue Merker« über dieses Programm, »immer in Bezug auf die Person, die er jeweils las, ohne Mätzchen, selbst bei Mozarts irrwitzigsten Formulierungen nie nach Pointe schielend. Größe besteht darin, sich in den Dienst einer großen Sache zu stellen, und Mozart ist wohl eine solche.« Und über den Partner am Klavier heißt es im ARTE TV Kulturjournal: »Eine Klasse für sich! Sebastian Knauer überzeugt wie nur wenige Pianisten, mit Genauigkeit und unsentimentaler Nachempfindung.« Doch der Hamburger Künstler ist nicht nur Pianist, sondern auch Festivalleiter, Musikdenker und Programmgestalter.

Es geht um die berühmte Reise über München, Augsburg und Mannheim nach Paris und wieder zurück in den Jahren 1777 bis 1779. Nicht nur die französische Weltmetropole, auch die genannten deutschen Städte waren Zentren der Musik, sind es ja heute noch. Die »Mannheimer Schule« stand damals für die Avantgarde. Augsburg ist noch dazu die Heimat der väterlichen Familie Mozart. Paris hatte bereits Orchester mit mehr als 60 Musikern. Was der Sohn dem Vater von dieser eindrucksvollen Reise zu berichten hat, sind glänzende Beschreibungen des Kunstlebens und der Gesellschaft dieser Zeit, des »Sturms und Drangs« und der Aufklärung, des aufstrebenden Bürgertums in den alten Residenzen.

Natürlich spielt auch der Tod der die Reise eigentlich rüstig begleitenden Mutter in Paris eine Rolle. Doch Anna Maria Mozart war schon 58 Jahre alt, für damalige Zeit ein schönes Alter. Und es genügte eine simple Grippe, um den Tod zu rufen. Und natürlich erfreuen die Sprachspiele und kecken Einfälle des auch schriftstellerisch begabten und in vielen Sprachen versierten Wolfgang Amadé. Im Zentrum der Briefe steht jedoch die fortschreitende und nicht ganz einfache Befreiung des selbstbewussten jungen Mannes und Künstlers von dem seine Kindheit dominierenden Vater Leopold. Wir wissen, dass die Sache gut ausgegangen ist. Zuletzt trafen sich Vater und Sohn sehr kameradschaftlich 1785 in Wien bei Konzerten und in derselben Freimaurerloge. In der Zeit, als die an diesem Abend gespielten Sonaten veröffentlicht wurden.

Weitere Information zur musikalischen Lesung »Mozart reist« am Mittwoch, 25.09.2019, finden Sie unter auf classix-kempten.de.

Herzliche Grüße!
Ihr Dr. Franz Tröger
für das CLASSIX-Team

Vorschau: den nächsten Newsletter zu CLASSIX 2019 erhalten Sie in 14 Tagen am Freitag, 06.09.2019 mit Infos und Hintergrund zu den Konzerten »Glückliche Sieger« und »Fliegender Wechsel« am 27.09.2019.
Einzelkarten und Abonnements können Sie beim AZ Service-Center, Tel. 0831 / 206 222, beim Veranstalter, Tel. 0831 / 290 95 oder direkt auf classix-kempten.de/karten erhalten).
Hat Ihnen der Newsletter gefallen? Haben Sie Anmerkungen, Lob, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Über Ihre Rückmeldung würden wir uns freuen.
Und bitte empfehlen Sie »CLASSIX Kempten« weiter - an Kollegen, Familie, Freunde und Bekannte.

Alle Infos zum Festival immer auf classix-kempten.de.
Wir würden uns freuen, wenn Sie auch unsere Facebook-Seite besuchen und liken würden.