Matthew Hunt, Klarinette

Matthew Hunt, Klarinette

Matthew Hunt, Klarinette

Matthew Hunt sang als Schüler im Knabenchor des Lichfield Cathedral Choir und sein sehr gesangliches Musizieren ist heute eine seiner besonderen Qualitäten als Klarinettist. Sein Instrumentalstudium absolvierte er an der Londoner Guildhall School und in Paris.
Er ist Soloklarinettist der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen und Mitglied der in Sheffield ansässigen Kammermusikformation »Ensemble 360«. Zudem ist er regelmäßiger »guest principal« der Academy of St. Martin in the Fields und tritt auch mit anderen renommierten Orchestern wie dem Luzern Festival Orchester, dem BBC Symphony Orchestra, dem Royal Concertgebouw Orchestra Amsterdam und dem Chamber Orchestra of Europe auf.
Als begeisterter Kammermusiker spielt er mit Partnern wie Thomas Adès, Pekka Kuusisto, Emily Beynon, Nicolas Altstaedt, Alina Ibragimova, mit dem Meta4, dem Chiurascuro, dem Elias und dem Belcea Streichquartett sowie dem Wiener Klaviertrio und La Bande de La Loingtaine zusammen. In der Saison 2016/17 trat er erstmals bei den bekannten Festivals in Lockenhaus (Österreich), Kaposvar (Ungarn), Kuhmo (Finland) und Charlottesville (USA) in Erscheinung und war Gast der Berliner Philharmoniker bei deren Konzertreihe im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie.
Seine CD-Aufnahme des Klarinetten-Quintetts von Wolfgang Amadeus Mozart mit dem Elias String Quartet wurde vom BBC Music Magazine als Referenzaufnahme gefeiert.

Zur Website von Matthew Hunt