Füstensaal Classix 2008

Liebe Kammermusik-Freunde!

Monate der Vorbereitungen liegen hinter uns – nun ist es endlich soweit: die dritte Ausgabe der Fürstensaal Classix kann beginnen!

Vor 100 Jahren wurde in Avignon Olivier Messiaen geboren. Nicht zuletzt der Anlass des Gedenkens an einen der bedeutendsten Komponisten des 20. Jahrhunderts war ausschlaggebend dafür, unser diesjähriges Kammermusikfestival vorrangig der Musik unserer französischen Nachbarn zu widmen.

Gerne möchten wir Ihnen in den fünf Konzerten einen Eindruck von der immensen Farbpalette französischer Musik vermitteln. Es ist ein schwieriges Unterfangen, aus dem fast unüberschaubaren Repertoire eine repräsentative Auswahl zu treffen. Wie oft ist es passiert, dass ich ein bereits fest eingeplantes Werk wieder aus dem Programm verbannen musste, um eine neue Idee zu realisieren! Wie oft stellt man ein Konzept in Frage! Und wie oft bedauert man, dass manch interessante Komponisten schließlich nicht berücksichtigt werden konnten!

Unsere Motivation ist es, Ihnen neben großen Meisterwerken wie Messiaens Quatuor, Chaussons Concert oder dem Klavierquintett von Franck auch eine ganze Reihe spannender Entdeckungen vorzustellen.

Ich freue mich besonders, dass Nicolas Bacri meiner Einladung gefolgt ist, unser Festival durch seine Anwesenheit als Composer-in-Residence zu bereichern. Bacri zählt zu den renommiertesten und meistgespielten Komponisten Frankreichs. Mehrere seiner Kompositionen erleben auf unserem Festival ihre erste Aufführung in Deutschland.

Künstler aus ganz Europa reisen für eine Woche in das Allgäu, um in intensiven Proben Interpretationen von Werken in den unterschiedlichsten Besetzungen zu erarbeiten.

Freuen Sie sich auf einige unserem Festival-Publikum bereits vertraute Namen, aber auch auf wunderbare Musiker, die erstmals zu uns kommen. Viele unserer Künstler musizieren in Kempten erstmals zusammen und freuen sich auf neue Begegnungen. Gerade auch dadurch entstehen besonders spannende und mitreißende Aufführungen!

Auch in diesem Jahr wird unser Festival wieder über die Grenzen Kemptens und des Allgäus hinaus interessiert wahrgenommen: der Bayerische Rundfunk schneidet zwei Konzerte für eine spätere Ausstrahlung mit, ein Konzert wird in Deutschlandradio Kultur direkt gesendet. Auch Vertreter wichtiger Fachzeitschriften haben bereits ihr Kommen angekündigt.

Es liegt mir sehr am Herzen, mich bei all den Helfern zu bedanken, die einen reibungslosen Ablauf unserer Proben-und Konzertwoche garantieren. Ein besonderer Dank gilt den Sponsoren, die unsere hochkarätige Kammermusikwoche überhaupt erst ermöglichen.

Ihr
Oliver Triendl